Ulmener Jungferweiher – Gewässerbeschreibung

Beim Jungferweiher handelt es sich um ein ca. 118.000 Jahre altes verlandetes Maar, an welchem früher Torf gestochen wurde. Im 2. Weltkrieg, 1942, wurden die Wiesen auf denen mittlerweile Kühe weideten erneut gestaut, um den Wasserpegel durch den Zulauf zum nahe liegenden Ulmener Maar zu steuern.
So viel zur Geschichte

Wir haben uns einen extrem verregneten Sonntag ausgesucht um Köderfische zu fangen und den Schleien nachzustellen.
Aus den Tincas ist leider nichts geworden, aber damit der Tag nicht umsonst war,hiereine kleine Beschreibung des Gewässers:

Der Zugang zum Gewässer ist unproblematisch und selbst mit einem Boot zu bewältigen, wie der benachbarte Karpfenangler bewiesen hat.
Angelstellen sind leider dünn gesät. Ansitzen kann man nur an der Südspitze des Sees, unweit der Landstraße K1 Richtung Höchstberg.
Dort kommt man an 2 kleinen und einer ca. 25 m breiten Stelle ans Wasser. Ausserdem kann man es noch an einem Bootssteg versuchen. Das war’s.
Das gesamte Ufer um den See ist ein 5 – 15 m breiter, versumpfter Schilfgürtel.

Der ca. 30 ha große See ist im Mittel nur etwa 1 m tief, über Sichttiefen müssen wir also nicht reden. In Wurfweite des Ufers findet man kaum Stellen, tiefer als 150 cm.
Das Anfüttern ist komplett verboten, erfahrungsgemäß aber auch nicht nötig.

Relativ mittig im See liegt eine große Schilfinsel, welche einen schwer zugänglichen Hot Spot darstellt
Eingesetzte Arten sind Forelle, Hecht, Barsch, Rotauge, Schleie, Aal, Karpfen und Zander, wobei die Friedfische nach meinem Gefühl dominieren. Der benachbarte Karpfenangler hat in der gleichen Nacht 14 Karpfen von 10 – 30 Pfund gefangen. Uns gingen vor allem Rotaugen und Barsche an den Haken.

Motorboote sind im Naturschutzgebiet Jungferweiher nicht erlaubt, Elektromotoren habe ich dort aber schon gesehen.

 

Verkehrsverein Ulmen e.V.

Postfach 1214
56763 Ulmen
Tel. 02676 / 952800
Fax 02676 / 910053
E-Mail: touristinfo@verkehrsverein-ulmen.de

Internet: http://www.verkehrsverein-ulmen.de

Tagesschein 6 €

Woche 20 €

Jahr 60 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.