Faul zum Fisch

Es gibt Situationen, die eignen sich besser zum Angeln, als andere.
Besuch der Schwiegereltern könnte man in eine dieser Kategorien einordnen.
Auch wenn das Wetter extrem windig war, konnte ich mit folgender Methode punkten:

  • Vom Buhnenkopf aus wirft man den Wobbler in den Hauptstrom
  • Jetzt begrenzt nur noch die Schnurlänge den Weg den man den Wobbler abtreiben lässt
  • Nun kann man den Wobbler langsam einleiern

Die Strömung im Rhein ist stark genug um den Wobbler auf Tiefe zu halten. So kann man den Köder extrem langsam von einer Buhne zur Nächsten führen.
Ob’s funktioniert? Nun, wir freuen uns auch über Schniepel, aber seht selbst:

 

IMG_20141005_175909822IMG_20141005_175855639

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.